ARPKER WALDZWERGE

MENÜ

< Von SchülerInnen und Indiandern einerseits …
07.03.2018

Die Sonne verwöhnt uns

… auf zum Wildschweinwald


Es ist ein wenig frostig, aber wieder scheint uns die Sonne auf den Pelz. Das wollen wir genießen und machen uns gleich nach der Ankunft der Kinder auf den Weg zum Picknickplatz - ein Frühstück in der Sonne.

Ohne festes Ziel ziehen wir anschließend zuerst einmal über Berge und durch Täler, über Stock und Stein… Noch gar nicht sehr weit gekommen, warten die vorderen in der Nähe eines umgekippten Baumes kurz auf die Nachzügler. Und Schwupp, schon sitzen die ersten Kinder im Geäst und sind schon beschäftigt. Als alle wieder zusammen sind, ist die Meinung geteilt. Die einen möchten gleich bleiben, die anderen noch weiter. Eine Abstimmung muss her - und wir bleiben.

Somit erkunden wir das angrenzende lichte Lärchenwäldchen. Wie weich der Boden mit all dem Moos ist. Eine Gruppe halbwüchsiger Fichten bietet genug Platz für eine Feuerwache. Als der Waldbrand gelöscht war, fingen die Feuerwehrleute an sehr viele Äste für ein Lagerfeuer zu sammeln. Ob es allerdings so gut ist, dieses direkt in der Feuerwache zu entzünden???

Letztendlich stellt es sich aber als sicher und überaus gemütlich dar. Alles ist weich gepolstert und warm isolierend mit all dem Moos, Gras und Nadeln unter uns. Und dann noch das knisternde Lagerfeuer … Als dazu auch der Traumsandstreuer umgedreht wird, ist es um uns geschehen und wir können nur noch einschlafen …

Währenddessen tobt das Leben an der Baumkrone. Mit einem langen, dicken Ast und dem Hügel wird kurzerhand eine Wippe gebaut. Und Mutter, Vater und die Kinder sind wieder unterwegs in ihrem Auto auf dem Weg nach Hause.

Und wieder, alle sind in ihr Spiel vertieft, da drängt uns die Zeit wieder zum Aufbruch. Aber mit einem neuen Tag kommen auch wieder neue Abenteuer und Erlebnisse. Bis morgen zum Elternfrühstück.

 


mit freundlicher Unterstützung von weltweitesnetzwerk in Zusammenarbeit mit NetShot, Webdesign & TYPO3